FitForFuture     Wie weit auch immer Sie sind, 
wir bringen Sie weiter. 
Wir integrieren die Elemente 
Individualitaet, Emotionalitaet und Logik 
ein
endloses
Band
zurück zum Zentralknoten

Epistemik

Seiteninhalt:


Die anderen Seiten:

Die anderen Domaenen:
 
Die Netzknoten von FitForFuture:
 Zentralknoten
Wir über uns
Seminare
Konzepte
Themen
Theorie
Fundgrube

.
 
Wir sind interessiert 
an Ihren Fragen, Kommentaren und Anregungen und werden Ihnen gerne antworten 
Fragen, Kommentare & Anregungen
© 1990-2008 Rolf Reinhold
Created at 10 Mar 2007

    "Was auch immer Sie tun, 
es ist jedesmal Ihre eigene Entscheidung, ... ausnahmslos!"


Epistemik

 (in statu nascendi) von Rolf Reinhold
Version 1.2 vom 27.08.2009

... soll sein "Kunde von EINSICHTEN in menschliche Begrenztheit", basierend auf den Rahmen "EigentlichePhilosophie" und "Physistik" und diese gleichzeitig auch einschlieszend. Denn gerade 'der Weg weg vom Mythos' ist meines Erachtens 'DIE GRUNDLEGENDE Einsicht', die alle weitergehenden 'menschlichen Einsichten' ueberhaupt erst ermoeglichte und auf die sie aufbauen.

'Einsicht' ist nach meinen Ueberlegungen immer 'akzeptieren der Notwendigkeit des Verzichts', gleichzeitig auch 'Grundlage von entscheiden: Solange 'Buridans Esel' 'unentschlossen bleibt', welchen von beiden Heuhaufen er zum fressen aufsuchen soll, bleibt er das vermutlich, weil er sich von keinem der beiden Haufen 'verzichtend trennen' kann. Demnach sieht es so aus, als ob  'handeln' 'unabdingbar Einsicht voraussetzt' und somit alles 'forscherisch streben' zum 'erlangen von Einsicht' dient.

Den Terminus 'Epistemik' habe ich als Gegensatz gegen den Terminus 'EpistemOLOGIE' gesetzt, der mir allzusehr mit metaphysischen Denkstrukturen belastet zu sein scheint. Wie auch zum Beispiel 'Physik' von 'physis' (Natur) leitet er sich ab von dem Eigenschaftswort zu 'episteme', das bei Auslassung des herkoemlichen philosophischen Vokabulars treffender als 'Einsicht' uebersetzt werden kann. Aus dem altgriechischen Sprachgebrauch ergeben sich dann 'epistemike episteme' und 'epistemike techne'.

'episteme' als 'Einsicht'

'episteme' als "aus 'erleben' ausgewertete Einsicht" ist deutlich 'individuell gepraegt'. Diese 'Einsicht' als 'das, was machbar ist' wird abgeleitet vom 'funktionieren der Gegenstaende' UND 'beruecksichtigen sozialer Einschraenkungen'.
Die stereotype "Uebersetzung" des Wortes 'episteme' mit "Wissen" bzw. "Erkenntnis" ist "ein interessiertes Missverstaendnis (Hartwig Meyer)", das aus meiner Sicht 'den Zwecken christlich gepraegter Beweisfuehrung untergeordnet' ist.

Der Terminus 'Einsicht' ist bestenfalls fuer den Appell "Sei doch (mal) einsichtig!" geeignet. Sowohl "Wissen" als auch "Erkenntnis" machen jedoch nur dann Sinn, wenn sie insgesamt als 'TATsache' ausgegeben werden und sind erst dann fuer "Beweisfuehrung" geeignet.
Der Terminus 'TATsache' bezeichnet "etwas, das aus 'tun' entstanden ist", muesste sich folglich auf "beschreiben des 'tun' ('operationalisieren')" beschraenken. Insofern kann kann 'Operationalisierbarkeit aller Anteile der Tatsachenbehauptung' als Kriterium fuer die Beurteilung verwendet werden, ob es sich bei JEDEM 'Anteil der Tatsachenbehauptung' jeweils um 'TATsache' bzw. 'Beschreibung' oder 'Interpretation' handelt.

Der Anteil 'Beschreibung' ist 'diskursgeeignet', weil 'jeder das Vorhandensein des Phaenomens beurteilen' kann und damit 'ALLE Moeglichkeiten der Interpretation' zur weiteren Differenzierung des Phaenomenbereiches einzeln erwogen werden koennen. 



(wird fortgesetzt ... z.B. wenn sie uns per eMail nach näheren Einzelheiten fragen, wir schicken Ihnen die Fortsetzung gerne zu. Entweder als newsletter oder auf Ihre direkte Anfrage auch als direkte Antwort per eMail) 

 
 
 

Fuer Interessierte: 
Telefon +49  47 79 82 87 oder
eMail
(zurueck zum Seitenanfang)
Stichworte zu unserem Angebot: Persönlichkeitsentwicklung, Coaching, Training, Seminare, Individualität, Professionalität, System, Entwicklung, Konstruktivismus, systemisch, Weiterbildung, Erwachsenenbildung, Führungstraining, Führungskräftetraining, Hochleistung, Hochleistungsteam, Projektmanagement, Teamfähigkeit, Teamentwicklung, Teamtraining, Zusammenarbeit, Unternehmensentwicklung, Organisationsentwicklung, 
©1990-2009 Rolf Reinhold 
Last updated at 27 Aug 2009 

... an endless ribbon